Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > 
Deutsch | English
Sonderausstellungen : 14.03.2014

»Heavy Metal - Bewegliche Lettern für bewegende Töne«

Sonderpräsentation im Landesmuseum für Vorgeschichte 21.03.2014-02.11.2014

Im Zentrum der Sonderschau stehen acht Notenlettern, die 2012 bei Ausgrabungen in Wittenbergs ehemaligen Franziskanerkloster entdeckt wurden. Die Besonderheit der Exponate liegt in ihrer Seltenheit: Bisher sind keine anderen derartigen Notentypen in Deutschland aus dem 16. Jahrhundert überliefert.

Die Lettern stammen mit großer Wahrscheinlichkeit aus der Druckwerkstatt Georg Rhaus (1488-1548). Er war ein Bekannter Martin Luthers (1483-1546). Luther maß der Musik nach der Theologie einen großen Stellenwert zu und erkannte das Potential, seine Ideen anhand von Liedern zu verbreiten. Rhau trug ganz wesentlich als Musiktheoretiker, Verleger und Drucker mit Hilfe des Notendrucks dazu bei.

Die acht Notenlettern des Franziskanerklosters sind Zeugnisse der protestantischen Musikkultur. Letztere zeigt maßgeblich, dass sich die Reformation auch als Singbewegung Ausdruck verlieh.

Tauchen Sie ein in die musikalische Welt des Auf- und Umbruchs im 16. Jahrhundert!

 

Landesmuseum für Vorgeschichte
Richard-Wagner-Str. 9
06114 Halle (Saale)
Tel.: 0345 · 52 47 - 363
www.himmelsscheibe.de

Öffnungszeiten
Di-Fr 9.00-17.00 Uhr
Sa,So und Feiertage
10.00-18.00 Uhr