Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > 
Deutsch | English
< Der Begleitband zur Sonderausstellung "Krieg - Eine archäologische Spurensuche"
Neuerscheinungen : 14.12.2015

"Geldgeschichten aus Sachsen-Anhalt" erschienen

H. Meller/A. Reichenberger (Hrsg.), Geldgeschichten aus Sachsen Anhalt (Halle [Saale] 2015).

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt hat mit Unterstützung der Nord / LB Norddeutsche Landesbank, Landesbank für Sachsen-Anhalt ein Buch mit dem Titel „Geldgeschichten aus Sachsen-Anhalt“ herausgegeben.

Kurze Geldgeschichten – oft in Anekdotenform und prächtig bebildert – nehmen den Leser mit auf eine Zeitreise von der Steinzeit bis in die Gegenwart, ja andeutungsweise bis in die Zukunft. Die einzelnen Beiträge wurden von Autorinnen und Autoren aus so unterschiedlichen Fachbereichen wie Archäologie, Geschichte, Kunstgeschichte, Numismatik, aber auch Finanzwirtschaft und Jura verfasst. Herausgekommen ist ein bunter Strauß von Geschichten rund ums Geld. Da taucht der im Feuerofen schmorende Münzmeister ebenso auf wie der irrende Auftragsmörder, die Verdienstmedaille der Leopoldina, der vom Munde abgesparte Opfergroschen oder der Luxus im Hause der Familie Luther.

Dieser Ansatz lässt das Thema lebendig werden und macht den besonderen Bezug zu Sachsen-Anhalt sichtbar. Durch vier Interviews mit dem Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble, dem Präsidenten des Europäischen Parlamentes Martin Schulz, dem Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank Carl-Ludwig Thiele und Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn wird zudem die jüngere Geldgeschichte mit bedeutenden Persönlichkeiten der aktuellen sachsen-anhaltischen, deutschen und europäischen Finanz- und Geldpolitik verknüpft.

H. Meller/A. Reichenberger (Hrsg.), Geldgeschichten aus Sachsen Anhalt (Halle [Saale] 2015).
Fotos überwiegend von Juraj Lipták und Mark Ritchie.
308 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen. ISBN 978-3-944507-33-0, Verkaufspreis: 39,90 Euro.