Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > 
Deutsch | English
< Museum für Frühaufsteher - Zusätzliche Führungen am Karfreitag und Ostermontag
Pressemitteilungen : 30.03.2016

»Vom Leben in Kloster und Stift«

Wissenschaftliche Tagung zur Bauforschung im mitteldeutschen Raum vom 7. bis 9. April 2016 im Kloster Huysburg

Der mitteldeutsche Raum ist sehr reich an kulturgeschichtlichen Zeugnissen und stellt einen Schwerpunkt bauhistorischer Untersuchungen dar. Vor dem Hintergrund vielfältiger Aktivitäten an zahlreichen Orten äußert sich der Wunsch und das Anliegen, die gegenseitige Kenntnisnahme und den fachlichen Austausch nicht nur unter den Kollegen, sondern darüber hinaus zu Nachbardisziplinen und vor allem auch die Information der Öffentlichkeit voranzubringen. Daher freuen wir uns, als Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt eine Tagung zur historischen Bauforschung im mitteldeutschen Raum ausrichten zu können. Als thematischer Schwerpunkt wurde der Aspekt „Kirche – Kloster – Stift" gewählt. In den letzten Jahren ist an Kirchen sowie Kloster- und Stiftsanlagen eine Vielzahl interessanter Befunde aufgedeckt worden, deren Vorstellung und Diskussion im Rahmen einer Tagung eine große Bereicherung für alle Beteiligten verspricht. Dabei ruht der Blick nicht allein auf den baulichen Befunden. Die steinernen Relikte werden gleichfalls mit der historischen Überlieferung verbunden und möglichst aus verschiedenen Blickwinkeln – sei es kunstgeschichtlich, liturgiegeschichtlich, historisch, archäologisch – beleuchtet. Der bislang eher vernachlässigte Bereich des kirchlichen, insbesondere klösterlichen und stiftischen Alltagslebens soll ebenfalls Berücksichtigung finden. Als Ort für eine solche Tagung bietet sich das Benediktinerkloster auf der Huysburg geradezu an, findet doch hier klösterliches Leben in der Mönchsgemeinschaft nach wie vor statt. Auch wartet die Huysburg mit einem beeindruckenden Bestand an romanischer Bausubstanz auf, die – zum Teil lange vergessen – erst in den vergangenen rund 20 Jahren wiederentdeckt und aufwendig restauriert wurde.

Die Pressemitteilung zur Tagung können Sie hier herunterladen.

Der Flyer mit dem Tagungsprogramm steht hier zum Download zur Verfügung.