Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > 
Deutsch | English
< Jungsteinzeitliche und bronzezeitliche Gräber bei Harsleben entdeckt
Allgemeines : 16.08.2017

Nordverlängerung BAB 14 Ortsumfahrung Colbitz

Den aktuellen Flyer zu den Ausgrabungen entlang der Ortsumgehung der B71n bei Wedringen können Sie hier herunterladen.

Der Autobahnabschnitt VKE 1.2 (Ortsumgehung Colbitz) liegt am südlichen Ausläufer der Colbitz-Letzlinger Heide. Auf dem Sackberg, am Nordende der derzeitigen Ausbaustrecke, befindet sich ein exponierter Siedlungsplatz (im Plan rot dargestellt). Hier wurden Ausschnitte einer ausgedehnten kaiserzeitlichen Siedlung und das Areal der mittelalterlichen Wüstung Listen (1184 bis ca. 1306 n. Chr.) erfasst. Bereits wenige Zentimeter unterhalb des heutigen Pflughorizontes befanden sich die Reste des damaligen Dorfes. In hervorragender Qualität waren fast 30 Holz- und Steinkeller erhalten; hinzu kamen ca. 20 Brunnen. Außerdem konnte ein vollständig erhaltener Kirchengrundriss, der inmitten des ehemaligen Friedhofs lag, aufgedeckt werden. Innerhalb seiner Einfassung waren über 1000 Menschen bestattet, alleine 800 Gräber mussten im Vorfeld des Straßenneubaus archäologisch dokumentiert werden.

Informationen zu weiteren Ausgrabungen finden Sie hier.