Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > 
Deutsch | English
< Archäologe/Archäologin Digitalisierung
Stellenangebote : 20.09.2017

Mitarbeiter/in Digitalisierung

Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt - Landesmuseum für Vorgeschichte -  sind für ein Digitalisierungsprojekt im Bereich Archive/Sammlungen zum 04.01.2018 zwei Stellen als

 

 

Mitarbeiter/in im Bereich

Digitalisierung

 

zu besetzen.

 

Es handelt sich um Vollzeitstellen. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe E4 TV-L. Die Stellen sind bis zum 31.12.2018 befristet. Der Dienstort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

  • Eingabe von Daten in Datenbanken
  • Übertragung von Angaben auf verschiedenen Datenträgern in Datenbankfelder
  • Prüfung der eingegebenen Daten auf ihre Richtigkeit und Vollständigkeit, gegebenenfalls Berichtigung von fehlerhaften Datenangaben nach Anleitung     

 

 

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation oder Bürokaufmann/-frau oder ein vergleichbarer Abschluss (z. B. Verwaltungsfachangestellte/r)
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich MS-Office-Programme  
  • wünschenswert sind Kenntnisse im Umgang mit Archivalien (insbesondere Bilddokumenten) und Archivsystem
  • wünschenswert sind Erfahrungen beim Lesen älterer (d.h. zu Beginn/Mitte des 20. Jahrhunderts) handschriftlicher Texte

 

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

 

Die schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennnr. 25/17 – auch außen auf dem Briefumschlag - bis zum 03.11.2017 an:

 

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt

-Landesmuseum für Vorgeschichte-

Richard-Wagner-Str.9

06114 Halle (Saale)

 

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt werden, wenn ein mit Anschrift versehener und ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt ist.