Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Filme > Harald Meller trifft... > Harald Meller trifft... II > 
Deutsch | English

Harald Meller trifft... Teilnehmer des 4. Mitteldeutschen Archäologentages

1600 - Kultureller Umbruch im Schatten des Thera-Ausbruchs?
Internationale Tagung in Halle (Saale), 14. bis 16. Oktober 2011

Vom 14. bis 16. Oktober 2011 fand in Halle (Saale), veranstaltet durch das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt mit Unterstützung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, zum vierten Mal der Mitteldeutsche Archäologentag statt. In diesem Jahr widmete sich der internationale und interdisziplinäre Kongress dem Thema „1600 - Kultureller Umbruch im Schatten des Thera-Ausbruchs?“. Ausgangspunkt der Tagung war die Beobachtung, dass um 1600 v. Chr. in verschiedenen Regionen Mitteleuropas - z. B. auch in Mitteldeutschland - eine gesellschaftliche Zäsur eintritt. Zur selben Zeit bricht auch der Santorini-Vulkan aus: Jüngste Forschungsergebnisse ermöglichen es, diesen auf 1613 ± 13 v. Chr. zu datieren. So befassten sich die Vorträge der Tagung einerseits mit diesem speziellen Ereignis und seinen fassbaren oder nicht fassbaren Auswirkungen auf die minoische Mittelmeerwelt und weitere Regionen Europas sowie andererseits mit den Effekten von vulkanischen Extremereignissen auf Mensch und Umwelt im Allgemeinen. So vereinte die Tagung Geowissenschaftler und Archäologen, aber auch Kollegen weiterer Disziplinen, und bot einen hervorragenden Anlass, für die Reihe „Harald Meller trifft“ Wissenschaftler der unterschiedlichsten Spezialisierungen vor der Kamera nach ihren Forschungsschwerpunkten und -ergebnissen zu befragen. Im Mittelpunkt standen dabei der Vulkanausbruch von Santorin sowie Extremereignisse und die Frage nach deren Auswirkungen auf Wetter, Klima, Umwelt und Gesellschaft im Allgemeinen.

Harald Meller trifft... Costas Synolakis

Prof. Dr. Costas Emmanuel Synolakis ist ein weltweit gefragter und renommierter Spezialist für Hydrodynamik am Tsunami Research Center der University of Southern California in Los Angeles. In seinen Forschungen beschäftigt er sich mit der Entstehung, dem Verhalten und den Auswirkungen von Tsunamis. Im Interview mit Harald Meller spricht er über Ursachen, Entstehung, Entwicklung und Zerstörungskraft von Tsunamis im Allgemeinen, aber auch im Besonderen über die Frage, ob es im Anschluss an den Ausbruch des Santorini-Vulkans um 1600 v. Chr. zu einem Tsunami kam.
ansehen...
 

Harald Meller trifft... Hans-Rudolf Bork

Hans-Rudolf Bork ist Leiter des Instituts für Ökosystemforschung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Geomorphologie und die integrative Ökosystem- und Landschaftsforschung. In diesem Zusammenhang untersucht Hans-Rudolf Bork unter anderem die Wirkung von Extremereignissen auf die Landschaftsgeschichte. Die Frage nach den Auswirkungen von Extremereignissen auf Umwelt und Gesellschaft steht somit auch im Mittelpunkt des Gesprächs mit Harald Meller.
ansehen...
 

Harald Meller trifft... Wolf-Dietrich Niemeier

Wolf-Dietrich Niemeier leitet die Abteilung Athen des Deutschen Archäologischen Instituts und ist Spezialist für die minoische und mykenische Kultur der Ägäis. Mit Harald Meller spricht er über die Ergebnisse seiner aktuellen Ausgrabungen in Kalapodi, über die Verbreitung sowie den Untergang der minoischen Palastkultur und die Bedeutung der Neudatierung des Vulkanausbruchs von Santorini.
ansehen...
 

Harald Meller trifft... Walter Ludwig Friedrich

Walter Ludwig Friedrich widmet sich seit mehreren Jahrzehnten der Erforschung des Vulkans von Santorini. Für die Archäologie von herausragender Bedeutung ist insbesondere die durch ihn etablierte Datierung des minoischen Vulkanausbruchs auf 1613 ± 13 v. Chr. Wie es zu dieser Datierung kam und zu welchen weiteren Erkenntnissen Walter Ludwig Friedrichs Forschungen auf Santorini führten, erfahren Sie im Interview.
ansehen...
 

Harald Meller trifft... Frank Sirocko

Frank Sirocko ist Geowissenschaftler und Spezialist für Klimaforschung und -rekonstruktion. Im Interview mit Harald Meller spricht er über die Untersuchung von Eifelmaaren und deren Bedeutung als Klimaarchive, über die Entwicklung von Wetter und Klima in den vergangenen Jahrtausenden und über die Auswirkungen extremer Hochwasserereignisse in prähistorischer und historischer Zeit.
ansehen...
 

Harald Meller trifft... Hans-Ulrich Schmincke

Hans-Ulrich Schmincke widmet sich seit mehr als fünf Jahrzehnten der Erforschung von Vulkanen und gehört auf diesem Gebiet zu den weltweit führenden Experten. Im Gespräch mit Harald Meller spricht er über verschiedene Aspekte seiner Forschungen und, entsprechend dem Thema der Tagung, insbesondere über die Auswirkungen von Vulkanausbrüchen auf Menschheit und Umwelt.
ansehen...