Einleitung

Sachsen-Anhalt ist das Geburtsland der Antikenrezeption nördlich der Alpen.
Hier präsentiert das Landesmuseum für Vorgeschichte Halle für sechs Monate die größte und umfassendste Pompeji-Ausstellung der letzten Jahre.

Viele herausragende Exponate sind dabei erstmals außerhalb Italiens zu sehen, andere - wie die wundervollen Fresken des Tricliniums von Moregine - werden letztmalig verliehen.
Völlig neu ist auch das Konzept der Ausstellung, die über einen Zeitraum von mehreren Jahrtausenden den Spuren der Menschen und zahlreichen Naturkatastrophen am Fuße des Vesuvs folgt.

Entwickelt wurde die Sonderschau des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle in Kooperation mit der Soprintendenza Speciale per i Beni Archeologici di Napoli e Pompei, dem Ministero per i Beni e le Attività  Culturali, dem Museo Archeologico Nazionale di Napoli und der Kulturstiftung DessauWörlitz.

Die Landesausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Presidente della Repubblica Italiana, On. Dr. Giorgio Napolitano, und des Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Joachim Gauck.