Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Tagungen > Archiv Tagungen > 2. Mitteldeutscher Archäologentag 2009 > 
Deutsch | English

Programm

2. Mitteldeutscher Archäologentag

08. bis 10. Oktober 2009 / October 8-10, 2009

Thema: Anthropologie, Isotopie und DNA - biographische Annäherung an namenlose vorgeschichtliche Skelette? 
Theme: Anthropology, isotopy and DNA - biographical approach to anonymous prehistoric skeletons?


Tagungsprogramm
Conference Programme

hier können Sie den Flyer als pdf herunterladen


Donnerstag  8. Oktober / Thursday October 8, 2009

 
Anreise und Anmeldung im Tagungsbüro / Audimax (geöffnet ab 16.00 Uhr)
Arrival and registration of participants / Audimax (conference office open from 4.00 pm)

18.30 Uhr / 6.30 pm
Eröff nungsreden / inaugural speeches

Herr Dr. Gerold Letko, Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt
Prof. Dr. Wulf Diepenbrock, Rektor der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Prof. Dr. Harald Meller, Landesarchäologe und Direktor des Landesmuseums für Vorgeschichte

19.00 Uhr / 7.00 pm
Festvortrag im Audimax / Keynote lecture in the Audimax

Dr. Thomas Tütken (Universität Bonn)
„Die Isotopenanalyse fossiler Skelettreste - Anwendungsmöglichkeiten in der Archäologie und Paläontologie“

anschließend Stehempfang im Audimax (Getränke & Snacks)
followed by a welcome meeting in the Audimax (drinks & snacks)


 Freitag 09. Oktober / Friday October 9, 2009

8.30 - 8.45
Begrüßung durch Landesarchäologe Dr. Harald Meller

8.45 - 9.15
Dr. Susanne Hummel (Universität Göttingen)

"Die Skelette aus der Lichtensteinhöhle - Genetische Analysen beschreiben bronzezeitliches Leben"

9.25 - 9.55
Dr. Ruth Bollongino (Universität Mainz)

“Ancient DNA from the Neolithic - current state and future directions"

10.10 - 10.40 Kaffeepause/ coffee break

10.40 - 11.10
Prof. Dr. Walther Parson (Medizinische Universität Innsbruck / A)

"Die Weimarer Fürstengruft - Konnex Friedrich Schiller und russische Zarenfamilie"

11.20 - 11.50
Dr. Wolfgang Haak (University of Adelaide/ AUS)

"Discovered in a tender embrace: the nuclear family from Eulau" - challenges, chances and limitations of ancient DNA studies in archaeology”

12.00 - 12.30
Prof. Dr. Kurt Alt (Universität Mainz)

“Modelling the past in archaeology - concepts and key factors!”

12.40 - 14.10 Mittagspause/ lunch

14.10 - 14.40          
Dr. Wolfgang Müller (University of London / UK)

“Beyond the Iceman's origin - linking laser-ablation (MC)ICPMS and tooth enamel histology for high-resolution palaeoenvironmental reconstructions”

14.50 - 15.20
Prof. Dr. Peter Horn (Bayerische Staatssammlung / LMU München)
„Isotopenuntersuchungen (H, C, N, O, S, Sr) an Geweben von Toten aus Jena (13. Jh. n. Chr.) und an Mumien und Grabbeigaben aus Nazca-Palpa, Südperu (1000 v. Chr. - 9. Jh. n. Chr.)“

15.30 - 16.00
Dr. Elke Kaiser,
Claudia Gerling M.A., Christine Schuh M.A. (Freie Universität Berlin)
„Mobilität und Migration im nördlichen Schwarzmeergebiet. Neue Ansätze mittels isotopenchemischer und paläogenetischer Untersuchungen“

16.10 - 16.40 Kaffeepause/ coffee break

16.40 - 17.10
Dr. Alistair W.G. Pike
(University of Bristol / UK)
"Human mobility at the micro scale: laser ablation Sr isotope analysis of teeth"

17.20 - 17.50
Corina Knipper M.A. (Universität Mainz)
"Die räumliche Organisation der bandkeramischen Haustierwirtschaft anhand von Isotopenanalysen"

ENTFÄLLT: Ph.D. Alex Bentley

18.00 - 18.30
Prof. Dr. Hans-Rudolf Bork (Universität Kiel)
"Geo- und bioarchäologische Analyse eines Siedlungshügels bei Niederröblingen"

18.30 - 19.15 Abschlussdiskussion/ final discussion


ab 20.00 Uhr                                  

Empfang im Landesmuseum für Vorgeschichte und Besichtigung der Dauerausstellung (mit Buffet)

from 08.00 pm                               
Meeting at the Sta
te Museum of Prehistory and visit to the permanent exhibition (with dinner)

Samstag, 10. Oktober/ Saturday October 10, 2009


9.00 - 11.00

Workshop zum Umgang mit potentiellem Probenmaterial bei Ausgrabungen. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Archäologen und wird praxisnah und anschaulich über Maßnahmen und Verhaltensweisen bei der Ausgrabung und Bergung von archäologischen Funden zur weiteren naturwissenschaftlichen Untersuchung informieren. Der Workshop findet unter Leitung von Prof. Kurt W. Alt (Universität Mainz) in den Laborräumlichkeiten des Landesmuseums statt


11.00 - 11.30

Ausblick auf den 3. Mitteldeutschen Archäologentag

Exkursion / excursion (Abfahrt 12.00 Uhr / departure 12.00 am)

- Fahrt nach Wangen bei Nebra / drive to Wangen near Nebra

- Mittagessen vor Ort / lunch on site

- Besichtigung des Erlebniszentrums Arche Nebra am Fundort der Himmelsscheibe / visit to

  the Visitor`s Center Nebra Ark where the sky disk of Nebra was found

- Fahrt nach Goseck, Besichtigung der Kreisgrabenanlage und des Info-Points / drive

  and visit to the Goseck enclosure and the Info-Point


ca. 18.00 Uhr Rückkehr in Halle / ca. 06.00 pm return to Halle
anschließend Abreise/ afterwards departure

Posterpräsentationen

Bitte melden Sie Posterentwürfe vorab im Tagungsbüro an. Die Präsentationstafeln stehen am Donnerstag, den 08.Oktober, ab 17.00 Uhr im Foyer des Audimax und am Freitag, den 09. Oktober, ganztägig im Gang des Erdgeschosses im Melanchthonianum.

angemeldete Poster:

Dr. Julia Koch (Universität Leipzig)
"Integration fremder Individuen in bronze- und eisenzeitlichen Gesellschaften Süddeutschlands. Eine archäologische Analyse / Integration of mobile individuals in Bronze and Iron Age societies in southern Germany. An archaeological analysis"

Dr. Heide Hornig (Freie Universität Berlin)
"Isotopenanalysen an Skeletten des parthisch/römischen Friedhofs von Tell Schech Hamad (Nordost-Syrien) / Isotope Analysis of Skeletons from the Parthian/Roman Cemetery in Tell Sheikh Hamad"

Susanne Storch M.A. (APD - Anthropologische Projektbegleitung und Dokumentation, Berlin)
"Der Blindowmann - Opfer eines Gewaltverbrechens? - Eine Sonderbestattung aus dem Beginn der jüngeren vorrömischen Eisenzeit, Lkr. Uckermark"

Dipl.-Biol. Bettina Jungklaus (Freie Universität Berlin)
"Zur Differenzialdiagnose von Mangelerkrankungen am Beispiel der mittelalterlichen / frühneuzeitlichen Kinderpopulation von Tasdorf (Brandenburg)"

Dipl.-Biol. Bettina Jungklaus (Anthropologisches Dienstleistungsbüro, Berlin), Dr. Caroline Schulz (LDA Sachsen-Anhalt, Halle), Prof. Dr. Dr. Michael Schultz (Universität Göttingen)
"Nachweis von Syphilis an Skeletten des 15./16. Jh. aus Halle"

Dr. Martin Menninger, Dr. Iris Trautmann (A und O - Anthropologie und Osteoarchäologie Praxis für Bioarchäologie)
"The Upper Crust: Berlin-Mitte „Dominikanerkloster“ - initial results from the anthropological analyses / Die oberen Zehntausend: Berlin-Mitte „Dominikanerkloster“ - erste Befunde der anthropologischen Untersuchung"

Dr. Martin Menninger, Dr. Iris Trautmann, Dr. Zuzana Obertovà (A und O - Anthropologie und Osteoarchäologie, Praxis für Bioarchäologie)
"Die Unbekannten der Llanos de Moxos: Eine vorspanische Bevölkerung in Bolivien / Unknown people of the Llanos de Moxos: A pre-contact population in Bolivia"

Dr. Martin Menninger, Dr. Iris Trautmann (A und O - Anthropologie und Osteoarchäologie Praxis für Bioarchäologie)
"Murder in the Bogs? New investigations of the children's skulls from the „Wasserburg Buchau / Mord im Moor? Neue Untersuchungen der Kinderschädel aus der „Wasserburg Buchau“