Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Deutsch | English

Programm

3. Mitteldeutscher Archäologentag

07. bis 09. Oktober 2010

UMWELTARCHÄOLOGIE
Naturkatastrophen und Umweltwandel im archäologischen Befund


Tagungsprogramm

hier können Sie den Flyer als pdf herunterladen


Donnerstag  7. Oktober 2010

 
Anreise und Anmeldung im Tagungsbüro / Löwengebäude (geöffnet ab 16.00 Uhr)

18.00 Uhr
Begrüßung und Eröff nungsreden 

Ingo Mundt, Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt
Francois Bertemes, Insitut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Harald Meller, Landesarchäologe und Direktor des Landesmuseums für Vorgeschichte

18.45 Uhr 
Festvortrag im Audimax

Hans-Rudolf Bork
„Von der Osterinsel in die Altmark: Umweltarchäologische Forschung auf neuen Wegen“

anschließend Stehempfang im Löwengebäude


 Freitag 08. Oktober 2010

8.30 - 8.45
Begrüßung durch Landesarchäologen Harald Meller

1. Session: Einführungsvorträge

8.45 - 9.15
Helmut Brückner (Köln)
"Das Fach Geoarchäologie in Forschung und Lehre"

9.20 - 9.50
Renate Gerlach (Bonn)
"Integrative umweltarchäologische Forschung"

9.50- 10.30 Kaffeepause

2. Session: Archive und ihre Bedeudung  für die Archäologie

10.30 - 11.00
Eileen Eckmeier (Rehovot)
"Das Archiv Boden: geochemische Analysen archäologischer Befunde"

11.05 - 11.35
Stefan Dreibrodt (Kiel)
"Die Archive Kolluvien, Auen- und Seesedimente"

11.40 - 12.10
Verena Winiwarter (Wien)
"Schrift- und Bildquellen"

12.10 - 13.30 Mittagspause

3. Session: Umweltarchäologische Methoden und ihre Bedeutung für die Archäologie

13.30 - 14.00          
Pieter Grootes (Kiel)

"Datierung von Böden und Sedimenten: Chancen und Grenzen"

14.05 - 14.35
Caroline Lubos (Kiel)
„Quantifizierung siedlungsbedingter Stoffflüsse im archäologischen Kontext"

14.40 - 15.10
Oliver Nelle (Kiel)
"Botanische Großrestanalyse - Rekonstruktion von pflanzlicher Ressourcennutzung und Vegetation"

15.15 - 15.45
Elisabeth Schnepp (Leoben)
"Archäo-, Paläo- und Umweltmagnetik" 

15.50 - 16.20
Heinrich Thiemeyer (Frankfurt a. M.)
"Mikromorphologie"

16.20 - 16.50 Kaffeepause

16.50 - 17.20
Kurt W. Alt (Mainz)
"Anthropologische Methoden zur Rekonstruktion der Paläoumwelt"

17.25 - 17.55
Manfred Rösch (Gaienhofen-Hemmhofen)
"Spätneolithischer Ackerbau im Experiment - eine Zwischenbilanz nach zwölf Jahren Forchtenberg"

18.00 - 19.00
Abschlussdiskussion (Moderation Renate Gerlach, Hans-Rudolf Bork)


ab 20.00 Uhr                                  

Empfang im Landesmuseum für Vorgeschichte und Besichtigung der Dauerausstellung (mit Buffet)

Samstag, 09. Oktober 2010


9.00 - 11.30 Workshop
"Präsentation der Methoden der Anthrakologie (Analyse von Holzkohlen)"

Workshop zum Umgang mit potentiellem Probenmaterial bei Ausgrabungen. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Archäologen und wird praxisnah und anschaulich über Maßnahmen und Verhaltensweisen bei der Ausgrabung und Bergung von archäologischen Funden zur weiteren naturwissenschaftlichen Untersuchung informieren. Der Workshop findet unter Leitung von Oliver Nelle (Kiel) im Hörsaal des Landesmuseums statt.


11.30 - 12.00

Ausblick auf den 4. Mitteldeutschen Archäologentag und Verabschiedung durch Harald Meller

Exkursion am 09. Oktober 2010 (Abfahrt 12.15 Uhr am Landesmuseum)

Besichtung aktueller Grabungsprojekte an der B6n unter umweltarchäologischen Gesichtspunken (voraussichtlich Ortsumfahrung Köthen).



ca. 17.00 Uhr Rückkehr in Halle
anschließend Abreise

Posterpräsentationen

Die Präsentationstafeln stehen am Donnerstag, den 07.Oktober, ab 17.00 Uhr im Foyer des Löwengebäudes und am Freitag, den 08. Oktober, ganztägig im Gang des Erdgeschosses im Melanchthonianum.

Titel der Poster:

Imke Brandt (Niedersächsisches Institut für Historische Küstenforschung)
"Veränderung der Küstenlandschaft und ihre Folgen"

Thomas Daniel/Peter Frenzel (Universität Jena)
"Mikropaläontologische Paläomilieurekonstruktion holozäner Umweltveränderungen am Beispiel der archäologischen Grabung Stralsund-Ozeaneum, südliche Ostsee"

Thomas Daniel/Peter Frenzel (Universität Jena)
"Paläoumweltrekonstruktion mit Muschelkrebsen (Ostracoda) am Beispiel der paläolithischen Hominiden-Fundstelle Bilzingsleben"

Peter Frenzel (Universität Jena)
"Organismenreste der südlichen Ostsee und ihre Nutzung als Paläomillieuindikatoren in der Küstenarchäologie"

M. Hellmund/V. Wennrich/H. Becker/A. Krichel/H. Bruelheide/M. Melles (LDA Halle/ Universität Köln/Universität und Botanischer Garten Halle)
"Zur Vegetationsgeschichte im östlichen Harzvorland seit dem Spätneolithikum - Pollen, Holzkohlen und Schwermetalle in Profil Lz1003 aus dem süßen See, Ldkr. Mansfeld-Südharz  "

Hannes Knapp/Wiebke Kirleis/Oliver Nelle (Universität Kiel)
"Archaeological investigations of smelting sites and kilns in the low mountain rang Harz"

Sonja Mailänder/Wolf Dieter Blümel/Joachim Eberle (Universität Stuttgart)
"Geoarchäologische Erkundungen in zwei Muldentälchen östlich des Ipfs am Westrand des Nördlinger Rieses"

Anna Print/Helmut Brückner/Max Engel/Peter Frenzel (Universität Jena/Universität Köln)
"Marine Faunenelemente als Paläomilieuindikatoren für neolithische Sedimente in der Oase Tayma, Saudi-Arabien"

Mykola Sadovnik (Universität Kiel)
"Megaliths and human impact on the environment in the pollen record: Land of the dead or monuments for the living“

Elisabeth Schnepp, u.a. (Universität Leoben)
"Archäomagnetische Datierung im Rheinland"