Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Filme > Das Landesmuseum für Vorgeschichte  > Elefantenreich. Eine Fossilwelt in Europa > 
Deutsch | English

Elefantenreich. Eine Fossilwelt in Europa

Interviews zur Frage, warum viele urgeschichtliche Großsäuger nicht mehr in Mitteleuropa leben.

Die Sonderausstellung „Elefantenreich. Eine Fossilwelt in Europa“ (26.3.2010 - 30.1.2011 im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle, derzeit als Wanderausstellung im Staatlichen Naturhistorischen Museum Braunschweig) beschäftigt sich mit der sensationell vollständig erhaltenen Flora und Fauna eines versteinerten Seebiotops aus dem Tagebaugebiet Neumark Nord. Insbesondere die Überreste von mehr als 70 Eurasischen Altelefanten stehen im Mittelpunkt der Ausstellung, die auch die Frage thematisiert, wieso diese faszinierenden Großsäuger vor etwa 30.000 bis 20.000 Jahren ausgestorben sind: Welche Rolle spielten Klimaschwankungen, welche der moderne Mensch, der etwa zeitgleich auf der Bildfläche erschien? Oder war es eine Kombination verschiedener Faktoren, die zum Aussterben der Altelefanten führte? Über diese spannende Frage diskutieren die Paläontologin Prof. Dr. Maria Rita Palombo (Università  degli Studie di Roma „La Sapienza“), die Zoologin Dr. Margret Bunzel-Drüke (AG Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest e. V.), der Wirbeltierpaläontologe Prof. Dr. Wighart von Koenigswald (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn) und der Archäologe Prof. Dr. Hansjürgen Müller-Beck (Eberhard-Karls-Universität Tübingen).
(Dauer ca. 12 Min.)