Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Deutsch | English

Harald Meller trifft Hans-Rudolf Bork (Teil 2)

Im zweiten Teil des Interviews geht Hans-Rudolf Bork nochmals näher auf das Starkregenereignis von 1342 ein, insbesondere auf dessen Einordnung in eine Reihe weiterer Ereignisse sowie auch gesellschaftlicher Veränderungen. Daneben erfahren Sie unter anderem auch, wieso ein vergleichbares Extremereignis heute zwar schwerwiegendere wirtschaftliche Schäden, aber weniger Landschaftsveränderungen zur Folge hätte als in der Mitte des 14. Jahrhunderts und wieso wir trotz momentaner Klimaerwärmung langfristig vor einer neuen Eiszeit stehen.
(Dauer ca. 18 Min.)

 

Teil 1

Im ersten Teil des Gesprächs erläutert Hans-Rudolf Bork Arbeitsweise und Inhalt seiner Forschungsschwerpunkte Geomorphologie und Ökosystemforschung. Daneben skizziert er anhand konkreter Beispiele, durch welche Arten von Extremereignissen Mitteleuropa in der Vergangenheit direkt oder indirekt betroffen war.
ansehen...