Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Forschung > Kooperationen > 
Deutsch | English

Kooperationen

Projekt "Luther war hier"

Neben den berühmten und weit über die Grenzen Sachsen-Anhalts hinaus bekannten Lutherstätten Wittenberg, Eisleben und Mansfeld sollen in dem Projekt "Luther war hier" auch weniger bekannte "Lutherorte" vorgestellt und touristisch aufgearbeitet werden
Weiterlesen...
 

Projekt "Ernestinisches Wittenberg"

Universität und Stadt (1486-1547) Wittenberg im Reformationsjahrhundert
Weiterlesen...
 

Archäologische Kooperation mit Armenien

Vor dem Hintergrund der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Armenien und Deutschland im Jahr 1992 wurde 1998 ein Memorandum zwischen der Republik Armenien und Sachsen-Anhalt unterzeichnet, das unter anderem die kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit verstärken soll.
Weiterlesen...
 

Ausgrabung der Kreisgrabenanlage von Pömmelte-Zackmünde

Die Kreisgrabenanlage von Pömmelte-Zackmünde wurde ebenso wie die in der Nähe befindliche Kreisgrabenanlage von Schönebeck (Salzlandkreis) durch Flugprospektion entdeckt.
Weiterlesen...
 

Ausgrabungen bei Goseck (Burgenlandkreis)

Die Grabungen des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt (LDA) bei Goseck fügen sich in ein Forschungsprojekt ein, das die archäologische Erschließung einer Siedlungsregion zum Thema hat.
Weiterlesen...
 

Germanische Siedlungen in Sachsen-Anhalt

Gegenstand des Projektes ist die Untersuchung germanischer Siedlungen des 1. bis 4. Jh. im Mittelelbe-Saale-Gebiet.
Weiterlesen...
 

Hundisburg: alte und neue Funde und das ältere Paläolithikum in Mitteleuropa

Die Hundisburger Parkkiesgrube gehört zu den klassischen Fundstellen des älteren Paläolithikums in Mitteldeutschland. Hier wurden von 1904 bis 1953 rund 100 Feuersteinartefakte geborgen, ehe der Aufschluss nach der Einstellung des Kiesabbaus verfiel. Der 1921 geborgene Faustkeil gehört zu den ersten Funden seiner Art in Mitteleuropa.
Weiterlesen...
 

Monumentale Erdwerke der Trichterbecherkultur in Sachsen-Anhalt

Gegenstand des Projektes ist die Untersuchung monumentaler, d.h. über 8 Hektar großer Erdwerke des 4. Jahrtausends v. Chr. im Mittelelbe-Saale-Gebiet. Erforscht werden sollen die Struktur der Erdwerke sowie deren politische, religiöse, wirtschaftliche und fortifikatorische Bedeutung innerhalb der Siedlungsgebiete.
Weiterlesen...
 

Neumark-Nord

Bereits seit Mitte der 1980er Jahre wurden im nordöstlichen Bereich des Geiseltaltagebaus, im Bereich des Baufeldes Neumark-Nord, bedeutende archäologische Funde aus der Zeit der frühesten menschlichen Anwesenheit in Sachsen-Anhalt geborgen.
Weiterlesen...
 

Ottersburg: ein Burgwall in der Tangerniederung (südliche Altmark)

Eine durch die Universität Potsdam ausgeführte geophysikalische Prospektion zeigte, dass sich unter einem Hügel von ca. 150 m Durchmesser nicht nur ein seit langem bekannter Burgwall befindet, sondern dass es sich offenbar um einen befestigten Zentralbereich handelt, der von mehreren konzentrischen Gräben umgeben ist.
Weiterlesen...