Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie > Bodendenkmalpflege > Gebietsreferate > 
Deutsch | English

Gebietsreferate

Ausgrabungen auf dem Gewerbegebiet Halle-Queis
Ausgrabungen auf dem Gewerbegebiet Halle-Queis. Manueller Feinputz des ersten Planums nach dem Baggerabtrag.

Durch die rege Bautätigkeit sind zahlreiche archäologische Kulturdenkmale von Beeinträchtigung oder Zerstörung betroffen. In den denkmalrechtlichen Genehmigungen werden die Bedingungen für den Umgang mit den Bodenfunden geregelt. Das erfordert zahlreiche Ausgrabungen, Notbergungen oder Prospektionen. Ebenso werden Kontrollbegehungen an Bodendenkmalen durchgeführt und Pflegemaßnahmen vorbereitet und betreut.

Neben der wissenschaftlichen Erforschung und Auswertung archäologischer Kulturdenkmale gehört die Vermittlung archäologischen Wissens und Vertiefung des Verständnisses für Archäologie in der Bevölkerung zu den wesentlichen Aufgaben. Dies geschieht nicht zuletzt durch intensive Zusammenarbeit und Betreuung von ehrenamtlichen Bodendenkmalpflegern, die ein dichtes Netz von Multiplikatoren im Lande bilden und durch ihren Einsatz in wesentlichem Maße die Bodendenkmalpflege unterstützen.

Die reiche Kulturlandschaft Sachsen-Anhalts ist von zahlreichen archäologischen Kulturdenkmalen gekennzeichnet. Zu diesen zählen auch oberirdisch sichtbare Bodendenkmale. Dem entsprechend sieht das Denkmalschutzgesetz die enge Zusammenarbeit zwischen Denkmalbehörden und Denkmalfachamt vor. Das Baugeschehen im Lande wird durch fachliche Stellungnahmen begleitet. Den Umgang mit archäologischen Denkmalen regeln die entsprechenden denkmalrechtlichen Genehmigungen.

Regionale Zuständigkeiten der GebietsreferentInnen. Für eine vergrößerte Ansicht können Sie die Karte hier downloaden.