Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Landesmuseum für Vorgeschichte > Fund des Monats > 2010 > 
Deutsch | English

2010

Dezember: Von der Unterwelt ins Himmelreich

Die Ausgrabungen an der künftigen ICE-Trasse Erfurt - Leipzig / Halle bescherten den Archäologen so manchen überraschenden Befund. Gänzlich unerwartet war denn auch der Befund eines Erdstalls unter einer Kirche am Rande des slawischen Gräberfeldes von Niederwünsch Machen Sie sich mit diesem einzigartigen Befundkomplex vertraut und lesen Sie, welch interessante Rückschlüsse auf die Christianisierung der hier einstmals ansässigen slawischen Bevölkerung er erlaubt.
Weiterlesen...
 

November: Jetzt fahr'n wir übern See, übern See …

Der Arendsee im Norden Sachsen-Anhalts hat in dieser Rubrik schon manches Geheimnis freigegeben. Der Fund des Monats November, der das versunkene Wrack eines sog. Prahms vorstellt, illustriert einmal mehr die Bedeutung der Unterwasserarchäologie für unser Wissen über das mittelalterliche Leben am See.
Weiterlesen...
 

Oktober: Das Pferd als Wegbegleiter ins Jenseits - ein slawisches Reitergrab aus Oechlitz?

Bei den Ausgrabungen im Vorfeld des Neubaus der ICE-Trasse auf der Querfurter Platte wurde bei Oechlitz ein slawisches Gräberfeld ausgegraben. Ein besonders bemerkenswertes Grab schien die Bestattungen eines Mannes, eines Kindes und eines Pferdes zu enthalten - Ross und Reiter? Lesen Sie hier...
Weiterlesen...
 

September: Ein Bischofsring im Swimmingpool?

Ring von Tangermünde
Im Rahmen der Ausgrabungen vor Erweiterung des Schlosshotels stießen die Archäologen auf einen Fund aus der markgräflich-bischöflichen Vergangenheit Tangermündes: einen großen Goldring mit eingelegtem Glasstein.
Weiterlesen...
 

August: Seegeschichten

Wie Sie bereits im diesjährigen Fund des Monats Mai erfahren haben, entlockt die Unterwasserarchäologie dem Arendsee im Norden Sachsen-Anhalts so manchen versunkenen Gegenstand. Erfahren Sie hier mehr über die Entstehungsgeschichte des Sees und über die größeren Strukturen, die unter der Wasseroberfläche verborgen liegen…
Weiterlesen...
 

Juli: Aus Magdeburgs großer Zeit - ein spätromanisches Kapitell von St. Sebastian

Ein spätromanisches Kapitell aus Magdeburg
Ein wahrer Überraschungsfund kam bei der Verlegung von Leitungen im Umfeld der Magdeburger Sebastianskirche ans Licht: ein spätromanisches Kapitell. Lassen Sie sich in das mittelalterliche Magdeburg entführen und lesen Sie hier, welche Informationen einem zunächst kontextlosen Einzelstück abgewonnen werden können…
Weiterlesen...
 

Juni: Eine frühbronzezeitliche Grabgruppe mit Holz- und Steineinbauten aus Bad Lauchstädt (Saalekreis)

Seit dem Herbst 2008 erbrachten die archäologischen Untersuchungen entlang der künftigen ICE-Strecke Erfurt - Halle/Leipzig bereits eine Fülle von interessanten und aufschlussreichen Befunden - kein Wunder also, dass sich zum wiederholten Male ein "Fund des Monats" mit einem Befund von der ICE-Trasse beschäftigt. Machen Sie sich also hier mit einer Gruppe von Gräbern aus der frühen Bronzezeit vertraut, die mit aufwendigen Grabeinbauten ausgestattet waren...
Weiterlesen...
 

Mai: Ein Fischer saß im Kahne... - Der Einbaum aus dem Arendsee und weitere Einbäume aus Sachsen-Anhalts Norden

Der mittelalterliche Einbaum im Arendsee
Der Fund des Monats Mai führt Sie in einen Bereich der Archäologie, der in Sachsen-Anhalt bis vor wenigen Jahren noch kaum vertreten war: in die Unterwasserarchäologie. Mit dem hier vorgestellten Einbaum lernen Sie ein Objekt kennen, das sechs Jahrhunderte auf dem Grund des Arendsees im Norden Sachsen-Anhalts überdauert hat…
Weiterlesen...
 

April: Experimentelle Studien zur Charakterisierung agrochemischer Substrateigenschaften als neue Methode in der archäologischen Forschung. Das „CRESS-Projekt“

Rekonstruktion einer im Wachstumsscreening mit Kresse sichtbar gemachten prähistorischen Miniaturanlage mit modernen Hilfsmitteln.
Immer wieder erobern neue Methoden die Archäologie. Auch von den biologischen Methoden der „novel green technology“ leiten sich zukunftsweisende Verfahren ab, die tief in die Vergangenheit blicken lassen. Die Autoren des Funds des Monats April zeigen, wie sich mit der neuen Bewuchsanalytik vorgeschichtlichen Hungersnöte auf die Spur kommen lässt und wie etliche weitere Geheimnisse dem Boden entlockt werden können…
Weiterlesen...
 

März: Beutejagd vor 200.000 Jahren

Schädel einer Höhlenlöwin Panthera leo spelaea aus Neumark-Nord.
Ab dem 26. März 2010 widmet sich eine neue Sonderausstellung im Landesmuseum für Vorgeschichte dem fossilen Seebiotop von Neumark-Nord. Dessen international bedeutende Funde gewähren einen faszinierenden Einblick in das Leben, das sich vor 200.000 Jahren hier abspielte. Ein Beispiel dafür lesen Sie hier…
Weiterlesen...
 

Februar: Hölzerne Wasserleitungen in Arneburg

Hölzerne Wasserleitung aus Arneburg
Im Jahr 2009 begleiteten archäologische Untersuchungen die Verlegung neuer Regenwasser-, Abwasser- und Trinkwasserleitungen in Arneburg. Dabei stießen die Archäologen auf die Reste eines älteren Wasserversorgungssystems…
Weiterlesen...
 

Januar: Ein Netz auf der Landschaft - das Rätsel der bronze- und eisenzeitlichen Grubenreihen (pit alignments) und Landgräben

Ein weitläufiges Netz aus vorgeschichtlichen Grubenreihen und Landgräben, das Teile der Landschaft Mitteldeutschlands durchzieht und in seiner Gesamtlänge sogar die Chinesische Mauer übertrifft, gibt den Archäologen Rätsel auf. Erfahren Sie hier aktuellste Forschungsergebnisse zu diesem faszinierenden Phänomen…
Weiterlesen...