Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Landesmuseum für Vorgeschichte > Sonderausstellungen > Ausstellungsarchiv > Der Kliekener Cranach-Altar > 
Deutsch | English

Der Kliekener Cranach-Altar

Der Kliekener Cranach-Altar. Rettungsaktion Landesschätze

vom 15.8.-1.11.2009 im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale)

 

 

Sachsen-Anhalt ist mit Kunst- und Kulturschätzen aus vielen Jahrtausenden reich gesegnet. Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie ist beauftragt, diese zu dokumentieren und zu schützen. Dazu zählt auch, verlorene Kulturgüter ins Land zurückzubringen. Eine kleine Sonderausstellung im Atrium des Landesmuseums für Vorgeschichte in Halle zeigt an prominenten Beispielen die Erfolge dieser Bemühungen.

 

Der Kliekener Cranach-Altar:  1980 geraubt und 2009 zurückgeführt!

           

Die Schenkungsurkunde Ottos d. Großen an das Drübecker Kloster:

verloren in den Nachkriegswirren des II. Weltkriegs und 2003 wiedergewonnen!

           

Der gotische Abendmahlskelch aus dem Evangelischen Kirchenkreis Wittenberg:

2001 gestohlen und 2003 aufgespürt!

 

Die hier gezeigten Erfolge wurden ermöglicht durch die gute Zusammenarbeit mit vielen Partnern: Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, engagieren sich Kirchenmitarbeiter, Experten, Privatleute und die verantwortlichen Behörden; maßgeblich gefördert von öffentlichen Stiftungen unseres Landes.

Die Arbeiten zur Rettung weiterer Landesschätze werden fortgesetzt…