Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Öffentlichkeitsarbeit > Pressearchiv > 2006 > 
Deutsch | English

2006

06.10.2006

Archäologische Ausgrabungen im Magdeburger Dom

Im Jahre 2009 kann die Stadt Magdeburg das 800-jährige Jubiläum des gotischen Domes St. Mauritius und St. Katharina feiern. Nicht zuletzt im Hinblick auf dieses Datum führt die Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt in enger Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie seit Anfang September Ausgrabungen am und im Dom durch. Bereits in den letzten Jahren hatten auf dem Domplatz Grabungen stattgefunden, die zu hoch bedeutsamen Ergebnissen geführt haben. Weiterlesen

02.10.2006

Das Landesmuseum für Vorgeschichte schließt vom 2.10.2006 bis Frühsommer 2008

Wegen umfangreicher Bauarbeiten bleibt das Landesmuseum für Vorgeschichte in der Zeit zwischen dem 2. Oktober 2006 und dem Frühsommer 2008 für den Besucherverkehr geschlossen. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Die durch die Bauarbeiten zu erwartenden Beeinträchtigungen durch Lärm, Staub, reduzierte Zu- und Ausgänge u.a.m. erlauben es uns leider nicht, die Ausstellungen des Museums in gewohnter Qualität zu präsentieren. Weiterlesen

27.09.2006

Gartenkunst und Gartendenkmalpflege in Sachsen-Anhalt ...

... ist das Thema einer Tagung, zu der Fachleute aus der gesamten Bundesrepublik am 27. und 28. September 2006 nach Halle an der Saale gekommen sind. Sachsen-Anhalt zählt zu den denkmalreichsten Ländern der Bundesrepublik Deutschland. Dazu gehören auch rund 1.000 Gartendenkmale in ihrer breiten Vielfalt. Anlässlich des Auftaktjahres des denkmalpflegerisch-touristischen Projektes »Gartenträume« wird über die denkmalpflegerische Wiederherstellung der im Projekt integrierten Gärten berichtet; darüber hinaus sollen bundesweite Entwicklungstendenzen der Gartendenkmalpflege und neue Forschungsergebnisse vorgestellt werden. Weiterlesen

30.06.2006

Das Gräberfeld von Profen - Zeitzeugen vom Übergang der Steinzeit zur Bronzezeit

Im Vorfeld des Braunkohleabbaues im Tagebau Profen führt das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt seit 2002 archäologische Ausgrabungen durch. Die Gesamtfläche der in den nächsten Jahren (bis voraussichtlich 2012) zu untersuchenden Fläche beträgt ca. 700 ha. Jährlich werden etwa 50 bis 70 ha ergraben. Weiterlesen

21.06.2006

Auszeichnung für Himmelsscheibe

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Fußballweltmeisterschaft »365 Orte im Land der Ideen« wurde die Himmelsscheibe von Nebra im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle mit dem Titel »Ausgewählter Ort im Land der Ideen« ausgezeichnet. Die Urkunde überreichte Direktor Volker Trögel, Deutsche Bank, an den Landesarchäologen Dr. Harald Meller. Weiterlesen

01.06.2006

Salzmünde - Siedlungsbestattungen oder Totenstadt?

Seit Ende März dieses Jahres führt das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie im Zuge des Neubaues der BAB 143 (Westumfahrung Halle) im Namen gebenden Erdwerk der jungsteinzeitlichen Salzmünder Kultur (ca. 3600-3300 v. Chr.) Ausgrabungen durch. Mit 85 Mitarbeitern, darunter 10 Archäologen, ist dies die derzeit größte Ausgrabung in Sachsen-Anhalt. Nach den Untersuchungen in den 1920er und 1930er Jahren sowie den Zerstörungen durch Kiesbau in 1960er Jahren bietet sich letztmalig die Chance, großflächig Informationen zur Binnenstruktur, Nutzung und Funktion der Anlage zu erhalten. Weiterlesen

10.05.2006

Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Dr.Haseloff eröffnet Infopoint zum steinzeitlichen Sonnenobservatorium Goseck

Nach der Eröffnung des rekonstruierten steinzeitlichen Sonnenobservatoriums in Goseck am 21.Dezember letzten Jahres wird am 10.Mai 2006 im Schloss Goseck der zugehörige Infopoint durch Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In vier Räumen, die mit Mitteln der Europäischen Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung -, des Landes Sachsen-Anhalt und der Stiftung Dome und Schlösser saniert wurden, werden den Besuchern auf einer Fläche von etwa 100qm die wissenschaftlichen Ergebnisse der Ausgrabungen in der Kreisgrabenanlage präsentiert. Ziel ist es, Archäologie allgemein verständlich darzustellen. Neben der anschaulichen Vermittlung der wissenschaftlichen Ergebnisse sind deshalb auch zahlreiche kindgerechte
Elemente in der Präsentation enthalten. Weiterlesen

12.04.2006

Neue Publikation zu den archäologischen Ausgrabungen in Halle

In diesem Jahr feiert die Stadt Halle ihre 1200-jährige Geschichte und erinnert sich dabei vor allem der Wurzeln ihrer Entstehung. Von den Ereignissen des Jahres 806, als ein Kastell bei der Siedlung Halla errichtet worden sein soll, zeugen heute nur mehr zwei Schriftstücke aus karolingischer Zeit. Viele Forscher haben sich in den vergangenen Jahrhunderten aufgemacht, die Geschichte der Stadt und ihrer Anfänge zu erkunden. Trotz großer Anstrengung ist es aber bislang nicht gelungen, die überlieferten Plätze im Stadtgebiet zu lokalisieren. Weiterlesen

21.02.2006

Die Himmelsscheibe von Nebra - eine astronomische Uhr

Experten aus der Forschergruppe rund um die Himmelsscheibe von Nebra (1600 v.Chr.) stellen Ihnen heute eine neue, bedeutende und weitreichende Erkenntnis vor. Der Astronom Rahlf Hansen vom Planetarium Hamburg entschlüsselte auf der Himmelsscheibe eine Schaltregel. Diese hat es den Menschen der Bronzezeit ermöglicht, das Sonnenjahr (365 Tage) und das Mondjahr (354 Tage) in Einklang zu bringen. Eine erste schriftliche Niederlegung dieser Regel findet sich in Keilschrifttexten aus Babylon (7./ 6. Jh. v. Chr.). Weiterlesen