Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Öffentlichkeitsarbeit > Pressearchiv > 2009 > 
Deutsch | English

2009

19.12.2009

Zeitreise in die Romanik. Reich bebildertes Heft zur Dorfkirche Sylbitz erschienen

Ein romanisches Kleinod im Saalekreis steht im Mittelpunkt einer neuen Publikation des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt. Die Kirche von Sylbitz präsentiert sich noch heute fast unverändert wie zur Zeit ihrer Entstehung vor 800 Jahren. Der Autor Dirk Höhne hat auf 40 Seiten das Faszinierende dieses Gebäudes, seiner Baugeschichte und Ausstattung zusammengestellt und zu einer gut lesbaren und aufschlussreichen Handreichung für den interessierten Leser aufbereitet. Weiterlesen

26.11.2009

Rettung für das Heilige Grab in Gernrode

Restauratorische Untersuchungen der letzten Jahre haben einen dramatischen Schadensfortschritt an den reich verzierten Oberflächen des kostbaren frühromanischen Heiligen Grabes in Gernrode ergeben. Unter fachlicher Leitung des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt läuft derzeit eine Konservierungsmaßnahme, die nach umfangreichen Voruntersuchungen nun in die Phase der Umsetzung geht. Weiterlesen

17.11.2009

Denkmalrahmenplan für das Gartenreich Dessau-Wörlitz vorgestellt

Heute haben im Schloss Luisium Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, der Direktor der Kulturstiftung Dessau Wörlitz Dr. Thomas Weiss und die Landeskonservatorin Dr. Ulrike Wendland den neuen Denkmalrahmenplan den Landräten, Bürgermeistern, den Vertretern der Denkmalbehörden und der Verwaltung des Biosphärenreservats Mittelelbe vorgestellt. Weiterlesen

19.10.2009

1 Jahr archäologische Untersuchungen auf der ICE-Neubaustrecke Erfurt - Halle/ Leipzig

Seit September 2008 führt das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit der TDE - Mitteldeutsche Bergbau Service GmbH aus Espenhain, Lkr. Leipzig, auf der ICE-Neubaustrecke zwischen Erfurt und Halle/ Leipzig großflächige Ausgrabungen durch. Von der Gesamtfläche von ca. 100ha sind bereits 75ha aufgezogen, so dass der Streckenbau der Deutschen Bahn AG wie geplant ab Ende 2009 parallel zu den archäologischen Untersuchungen durchgeführt werden kann. Die Ausgrabungen laufen noch bis Mitte 2010, die Inventarisierungsund Dokumentationsarbeiten werden bis zum Frühjahr 2011 andauern. Zurzeit stehen ca. 150 Mitarbeiter in acht Grabungsteams im Dienst der archäologischen Untersuchungen. Die Ausgrabungen stellen somit auch einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor für die Region dar. Am 19.10. besucht Frank Bannert, Landrat des Saalekreises, die nun seit einem Jahr laufenden Grabungen vor Ort in Oechlitz. Weiterlesen

14.08.2009

Eröffnung Sonderausstellung »Der Kliekener Cranach-Altar - Rettungsaktion Landesschätze«

Pro Jahr werden allein in Deutschland annähernd 2000 Kunstwerke gestohlen - ein Verlust nicht nur für die Eigentümer, sondern auch für die Öffentlichkeit und die Kunstlandschaft. Die Sonderausstellung »Rettungsaktion Landesschätze« würdigt am Beispiel einiger hochkarätiger Stücke die Erfolge von Einzelnen, Stiftungen und Institutionen, gestohlene Kunstwerke wieder nach Sachsen-Anhalt zu holen. Neben den Altarflügeln von Klieken aus der Cranach-Werkstatt stehen eine kostbare Urkunde Ottos des Großen und ein gotischer Abendmahlskelch im Mittelpunkt. Die Geschichte ihres Verlustes und ihrer glücklichen Heimkehr sind zu erfahren. Weiterlesen

04.06.2009

Alabasterrelief in den Halberstädter Domschatz zurückgekehrt

Ein kostbarer mittelalterlicher Altaraufsatz aus Alabaster, ausgestellt in der jüngst neu konzipierten Ausstellung des Halberstädter Domschatzes, ist wieder vollständig: Ein seit 1958 vermisstes Relief aus diesem Kalvarienberg, eine Darstellung der Kreuzigung Christi mit zahlreichen Begleitfiguren, ist nun dank der Unterstützung des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalt und der Kulturstiftung der Länder an seinen angestammten Ort zurückgekehrt. Der Altaraufsatz aus der Zeit um 1460 mit dem jetzt wieder vorhandenen Relief von Kriegsknechten, die um das Gewand Christi würfeln, wird ab sofort im Halberstädter Domschatz zu sehen sein. Weiterlesen

30.04.2009

Militärkastell aus der Zeit Karls des Großen lokalisiert

Naturwissenschaftliche Untersuchungen (u.a. Radiokohlenstoff-Datierungen) bestätigen die Entdeckung einer lange gesuchten karolingischen Befestigung auf einer Anhöhe bei Hohenwarthe, nördöstlich von Magdeburg. Weiterlesen

26.03.2009

Kliekener Altarflügel sind zurückgekehrt

Die 1980 gestohlenen und im Sommer 2007 im Kunsthandel wieder aufgetauchten Altarflügel aus der Kliekener Kirche (bei Coswig) sind endgültig nach Sachsen-Anhalt zurückgekehrt. Sie stammen aus der Werkstatt von Lucas Cranach dem Älteren und gehören zu einem geschnitzten Altarschrein. Das gesamte Altarretabel ist um 1515 von einem Deutschordensritter aus der Familie von Eisenberg ursprünglich wahrscheinlich für die Kirche im benachbarten Buro gestiftet worden. Die Rückholung der wertvollen Altarflügel wurde durch das große Engagement der Landeskirche Anhalts, vor allem aber des Landes Sachsen-Anhalt und der Kulturstiftung der Länder ermöglicht. Weiterlesen

26.02.2009

Grab von Kurfürst Rudolf II. entdeckt

In Lutherstadt Wittenberg ist im Zuge von archäologischen Ausgrabungen in der ehemaligen Klosterkirche der Franziskaner das Grab von Kurfürst Rudolf II. (ca. 1307-1370), Herzog von Sachsen-Wittenberg aus dem Geschlecht der Askanier, entdeckt worden. Die zwischen Oktober 2008 und März 2009 laufenden Ausgrabungen werden anlässlich eines Bauprojekts für ein neues Stadthaus vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt durchgeführt. Weiterlesen

29.01.2009

Rochade der besonderen Art: Prächtiger Pokal Luthers aus dem Grünen Gewölbe kommt am 2. Februar 2009 als hochwertige Ergänzung zur materiellen Hinterlassenschaft Luthers in die Ausstellung »Fundsache Luther - Archäologen auf den Spuren des Reformators« ins Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle.

Der Pokal nimmt dabei in der Ausstellung den Platz eines weiteren Lutherbechers aus dem Grünen Gewölbe ein, der im Austausch wieder zurück nach Dresden geht: Dem sogenannten »Mundbecher« Luthers, der ebenfalls als eine der wenigen authentische Hinterlassenschaft Luthers gilt.  Weiterlesen

28.01.2009

Mutmaßlicher Sarg der Königin Editha im Magdeburger Dom entdeckt

Bei den seit 2006 im Magdeburger Dom durchgeführten archäologischen Untersuchungen wurde kürzlich ein Bleisarg entdeckt, der laut Inschrift die umgebetteten sterblichen Überreste der Königin Editha (Edgith), der 946 verstorbenen ersten Gemahlin Ottos des Großen, beherbergt. Weiterlesen