Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > 
Deutsch | English
< Ausbau B91 Deuben–Werschen. 1. Dokumentationsabschnitt
Allgemeines : 06.06.2018

Die Ausgrabungen am Gatzer Bergdeich bei Vockerode

Den aktuellen Flyer zu den Ausgrabungen am Gatzer Bergdeich können Sie hier herunterladen.

Im Oktober 2014 fanden im Vorfeld der Rückverlegung des Gatzer Bergdeichs bei Vockerode, Gde. Wörlitz-Oranienbaum, Lkr. Wittenberg, am Feuchtbiotop und am Ringwall archäologische Grabungen statt. Im Bereich des Feuchtbiotops wurden mit zahlreichen Pfostenstellungen die Randbereiche eines mittelslawischen Siedlungsareals erfasst (ca. 9./10. Jh. n. Chr.), während sich im Bereich des Ringwalls ein zentralerer Teil der Besiedlung abspielte: Neben Gebäuderesten wie Pfostengruben, einem Grubenhaus und einem Wandgräbchen konnten vor allem multifunktionale Siedlungsgruben dokumentiert werden. Diese Gruben wurden als Lehmentnahmegruben für den Hausbau, als Vorratsgruben (»Kühlschränke«) und als Abfallgruben genutzt. 1.000 Fundstücke wurden geborgen, darunter Keramik, Tierknochen, Metallobjekte und Steinartefakte. Als Beispiele sind ein 11 cm langer Wetzstein und ein 2,3 cm großer Bronzering zu nennen. Mit den slawischen Siedlungsarealen am Gatzer Bergdeich wurde ein wichtiger und bis dahin völlig unbekannter Teil der frühgeschichtlichen Landeshistorie erfasst.

Informationen zu weiteren Ausgrabungen finden Sie hier.