Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > 
Deutsch | English
< Colbitz – Archäologie an der A14
Allgemeines : 12.09.2018

Haldensleben – Ausgrabungen am Mittellandkanal

Den Flyer können Sie hier herunterladen.

Von 2008 bis 2012 fanden im Vorfeld des Ausbaus der Infrastruktur am Mittellandkanal Ausgrabungen statt. Insgesamt konnten 100.000 Funde gesichert und 12.000 Befunde dokumentiert werden. Diese Fülle an archäologischen Hinterlassenschaften bezeugt eindrucksvoll die Anziehungskraft, die die Landschaft zwischen den  Flüssen Ohre und Beber schon seit dem 4. Jt. v. Chr. auf Siedler ausübte und bis heute nicht verloren hat. Bestattungsplätze der Baalberger (3950–3375 v. Chr.) und der Schönfelder Kultur (2825–2200 v. Chr.) konnten erfasst werden. Eine Blütephase erlebte die Region während der Bronzezeit (2200–800 v. Chr.). Auf einem germanischen Gräberfeld (1.–2. Jh. n. Chr.) wurde u.a. eine Fürstin bestattet. Die Ergebnisse der archäologischen Untersuchungen sind im Sonderband 17 »Haldensleben VOR seiner ZEIT« der Reihe »Archäologie in Sachsen-Anhalt« veröffentlicht.

Informationen zu weiteren Ausgrabungen finden Sie hier.