Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Filme > Denkmale und Restaurierung > Das Hofgestüt Bleesern > 
Deutsch | English

Das Hofgestüt Bleesern - Monumentaler Barock für die Pferde des sächsischen Kurfürsten

Unweit der Lutherstadt Wittenberg liegt das Hofgestüt Bleesern. Die monumentale Anlage ist das älteste erhaltene Gestüt Europas: Seit der Mitte des 15. Jahrhunderts wurden hier die speziell ausgebildeten Schlachtrösser, die Jagd- und Turnierpferde für den kursächsischen Hof gezüchtet. Im 17. Jahrhundert war das durch Wolf Caspar von Klengel, einen der bedeutendsten Baumeister seiner Zeit, entworfene Hofgestüt der modernste Funktionsbau Sachsens, Vorbild für alle anderen Anlagen seiner Art. Doch nach dem Zweiten Weltkrieg geriet die Bedeutung der monumentalen Anlage in Vergessenheit, bis ein engagierter Denkmalpfleger begann, sich für sie zu interessieren und einzusetzen. Heute engagiert sich ein Förderverein mit Mitgliedern aus ganz Deutschland für die Erhaltung der Gestütsgebäude aus dem 17. Jahrhundert. Für seine Bemühungen wurde er 2017 mit dem Deutschen Preis für Denkmalschutz ausgezeichnet. Auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz setzt sich bundesweit für den Erhalt der Anlage ein.

Der Dokumentarfilm »Das Hofgestüt Bleesern. Monumentaler Barock für die Pferde des Kurfürsten« widmet sich der Geschichte und Bedeutung des Gestüts sowie den Bemühungen um seine Erhaltung.