Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Tagungen > Archiv Tagungen > Jahrestagung der VdL - Denkmalpflege für die Vielfalt der Moderne > 
Deutsch | English
Suchen & Finden

Jahrestagung der VdL - Denkmalpflege für die Vielfalt der Moderne

26.-29. Mai 2019 in Halle (Saale)

Vor ungefähr 50 Jahren begann in West-Berlin 1970 mit Band IVa der Reihe "Berlin und seine Bauten" die denkmalkundliche Aufbereitung der Siedlungen der Weimarer Republik. Es folgten Unterschutzstellungen und, ab 1978, Pilotprojekte zur Entwicklung geeigneter Verfahrensweisen und Kooperationsmodelle für einen denkmalgerechten Umgang mit diesem Erbe der Klassischen Moderne. In Frankfurt war 1972 die Römerstadt unter Schutz gestellt worden; 1975 wurde der geplante Abriss der Hellerhofsiedlung von Mart Stam verhindert und in Dessau war 1976 zu seinem 50jährigen Jubiläum das Bauhausgebäude instandgesetzt und teilrekonstruiert worden.
 
Seither sind denkmalkundliche Arbeit, Voruntersuchung und Dokumentation, Instandsetzung und Restaurierung von Bauten der Moderne selbstverständliches denkmalpflegerisches Handeln. Viel ist geforscht und publiziert worden, hohe Standards wurden etabliert. Aus material- und konstruktionstechnischen Gründen bleibt es ein anspruchsvolles Aufgabenfeld, insbesondere bewohnte oder anderweitig intensiv genutzte Gebäude instand zu setzen und zu -halten. Bei einigen Denkmalen der Moderne ist die zweite Instandsetzung akut oder steht bevor.

Sachsen-Anhalt hat 2019 sein neues Landesmotto "Hier macht das Bauhaus Schule #moderndenken" mit einer umfänglichen touristischen Initiative gestartet. Anlässlich der einhundertsten Wiederkehr der Bauhausgründung wird in der ganzen Bundesrepublik der architektonischen und künstlerischen Moderne gedacht.

Da lag es nahe, den Themenschwerpunkt der Jahrestagung der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger im Jahr 2019 ähnlich zu wählen. Dabei war nicht eine enge stilistische Definition von Moderne gemeint, sondern sollten diejenigen Kulturdenkmale im Mittelpunkt stehen, die Zeugnis ablegen für jedwede nachweisbare Reformidee zwischen Endphase des Kaiserreiches und den ersten Jahren der NS-Diktatur.

Das Programm der Tagung finden Sie hier.