Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Sie sind hier: Startseite > Landesmuseum für Vorgeschichte > 
Deutsch | English

Landesmuseum für Vorgeschichte

 

Die Website des Landesmuseums für Vorgeschichte in neuem Gewand!

Ab sofort finden Sie sowohl die allgemeinen als auch aktuelle Informationen zum Landesmuseum für Vorgeschichte auf der neuen Website landesmuseum-vorgeschichte.de.

Landesmuseum

Das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle ist mittlerweile als Heimstatt der Himmelsscheibe von Nebra weltbekannt, doch auch ohne diesen spektakulären Fund ist das Museum bemerkenswert.

Als Teil des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt beherbergt es eine der ältesten, umfangreichsten und bedeutendsten archäologischen Sammlungen in Deutschland.
Das reiche kulturelle Erbe des Landes wird durch die aufwändige und unkonventionelle Inszenierung auserlesener Objekte dieser Sammlung in der Dauerausstellung repräsentiert. Das Museum versteht sich als moderner Erlebnisraum für alle Altersgruppen und richtet sich gleichermaßen an Fachleute und Laien.


Das Landesmuseum ist Teil des Internationalen Museums-Netzwerks EEN

Adresse

Landesmuseum für Vorgeschichte
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)
Telefon +49 345 5247-30
Telefax +49 345 5247-351
info(at)landesmuseum-vorgeschichte.de
www.landesmuseum-vorgeschichte.de
www.himmelswege.de
Informationen zur Anfahrt / Anreise

Öffnungszeiten

Di bis Fr: 9.00 –17.00 Uhr
Sa, So und Feiertage: 10.00–18.00 Uhr
Montag: nur nach Voranmeldung
24. und 31.12. geschlossen

Eintrittspreise

Erwachsene: 8 €
Ermäßigt: 6 €
Kinder (614 Jahre): 3 €
Gruppen (ab 10 Personen): 3 € / Pers.
Schulklassen: 1 € / Pers.
Familien: 16 €
Jahreskarten: 20 Euro; 40 € (Familien)
Audioguidenutzung: 3 €

Bargeldlose Zahlungen per Girocard sind ab einem Betrag von 5 € möglich.

Besucherbetreuung / Führungen / Reservierungen

Führungen:
bis 15 Personen 45,- €,
ab 16 Teilnehmer zzgl. 3,- € / Pers.
Schulklassen: 1,50 € / Pers.

Telefonische Anfragen & Kontakte:
0345 5247-361 oder -465
Zu den Angeboten der Museumspädagogik

Informationen für Gruppenreisen: Broschüre

Fotografieren in der Ausstellung

Das Fotografieren in der Dauerausstellung ist (mit Ausnahme des Himmelsscheibenraumes) gestattet, sofern es nicht-kommerziellen, privaten Zwecken dient und ohne Einsatz eines Blitzes oder Statives erfolgt.
In der Sonderausstellung "Ringe der Macht" ist das Fotografieren und Filmen nicht gestattet. Über mögliche Ausnahmen wird entsprechend informiert.

Barrierefreiheit

Alle Ausstellungsbereiche können auch von Menschen mit Behinderungen besucht werden. Wir sind ein barrierefreies Museum. Der Zugang für Menschen mit eingeschränkter Mobilität befindet sich am Nebeneingang des Museums, Richard-Wagner-Straße 9. Zwei Behindertenparkplätze stehen Ihnen in der Mozartstraße auf der Rückseite des Landesmuseums, beiderseits der Toreinfahrt, zur Verfügung.

Informationen zu besonderen museumspädagogischen Angeboten finden Sie  hier.

Hausordnung

Die Hausordnung dient dazu, Ihnen den Besuch unseres Museums so angenehm wie möglich zu machen. Die Hausordnung ist für alle Besucherinnen und Besucher verbindlich. Mit dem Betreten des Museumsgebäudes erkennen Sie unsere Regelungen sowie alle sonstigen zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit getroffenen Anordnungen an.

Fund des Monats

Im Zuge des Einbaus einer Fußbodenheizung im Dom zu Zeitz (Burgenlandkreis) mussten im Jahr 1996 Bestattungen im Kircheninneren notgeborgen werden. Eine d ...

Weiterlesen...